Violoncello

Juri Kanheiser

Juri Kanheiser (Do)

ist Cellist, Sänger und Komponist.

Schon während seines Studiums an der Musikhochschule München in Violoncello und Schulmusik bei
Katalin Rootering – mit Meisterkursen bei Prof. Wen-Sinn Yang, Prof. Reiner Ginzel und
Prof. Wolfgang Boettcher – engagierte er sich in vielen musikalischen Sparten.
So wirkte er bei zahlreichen Projekten von Mehr Musik! und des Schauspielhauses des Theaters Augsburg
mit und war Mitglied des Mehr-Musik-Ensembles des Leopold Mozart Zentrums Augsburg.

Von 2010 bis 2015 war Juri Kannheiser Stipendiat bei Yehudi Menuhin Live Music Now Augsburg.

Juri Kannheiser als Cellist im Live- und Studiobetrieb vor allem im Bereich Pop und Jazz sehr gefragt.
So ist er in Musikproduktionen von Joris, Leslie Mandoki, Josin, Maite Kelly und vielen anderen zu hören.
Im Moment ist er als Cellist festes Mitglied folgender Formationen:
Arcis Cello Quartetts, Ensemble 11, HomoLudens//Ralph Heidel, Hanna Sikasa Band, Christin Henkel und die Band ohne Haare.

Außerdem war er in der Saison 2018/19 am Residenztheater München in „Elektra” als Bühnenmusiker zu sehen.

Neben seiner Tätigkeit als Cellist ist er Sänger der Band „KANNHEISER”. Websiten: https://www.jurikannheiser.com, http://kannheiser.com

Unterrichtssprache: Deutsch, Englisch